Netzwerk
- Mitglieder
- Über uns


Übergewicht

- Habe ich Übergewicht?

--- Info für Kinder / Jugendliche

--- Info für Erwachsene

- Gesundheitliche Folgen

--- Info für Kinder / Jugendliche

--- Info für Erwachsene

- Was kann ich selbst tun?

--- Info für Kinder / Jugendliche

--- Info für Erwachsene


Anlaufstellen
>>>>> Prävention <<<<<
>>>>> Therapie <<<<<


- Regionale Karte


Mehr Infos
- Links
- Literatur
- Sponsoren






Übergewicht -> Was kann ich selbst tun? -> Erwachsene

 

Was kann ich tun?

Übergewicht ist eine chronische Erkrankung, aber Sie können etwas dagegen tun! Allerdings erfordert es Einsatz und Selbstdisziplin. Sie müssen sich realistische Ziele setzen und sich bewusst sein, dass es Rückschläge geben wird, denn ein über Jahre eingeübtes Verhalten lässt sich nicht ,über Nacht' verändern. Wenige Kilos Übergewicht lassen sich alleine in den Griff bekommen, während größeres Übergewicht eher unter Anleitung oder in einer Gruppe abgebaut werden kann. Egal, ob alleine oder mit Hilfe eines Programms, die drei Gebiete Ernährung, Bewegung und Verhaltensänderung müssen berücksichtigt werden.

Ernährung:
um abzunehmen, wird eine Ernährung empfohlen, die etwas unter dem Bedarf liegt. Das wird am besten mit einer fettarmen und ballaststoffreichen Ernährung erreicht. Die Gewichtsabnahme darf nicht zu schnell erfolgen und sollte nicht mehr als 500g bis 1000g pro Woche betragen. Die Mahlzeiten sollten regelmäßig eingenommen werden, um Heißhungerattacken vorzubeugen. Hilfreiche Tipps zur Ernährung finden Sie hier
http://www.was-wir-essen.de/infosfuer/uebergewichtige_2561.cfm

Bewegung:
Wenn Sie stark übergewichtig sind, sollten Sie vor Aufnahme eies Sportprogramms eine ärztliche Untersuchung vornehmen lassen. Moderate Ausdauersportarten wie Schwimmen, Rad fahren oder Walking sind in der Regel gut geeignet, um die Verbrennung des Körpers anzukurbeln und die Gewichtsabnahme zu beschleunigen. Die freigesetzten Hormone bewirken außerdem eine verbesserte Stimmung. In der Gruppe gelingt ein regelmäßiges Training eher und macht auch mehr Spaß!

Verhaltensänderung:
Führen Sie ein Tagebuch, in dem Sie aufschreiben, wann und wo Sie wie viel essen, in welcher Stimmung Sie sich zu diesem Zeitpunkt befinden. Ergeben sich Situationen, in denen Sie wiederholt mehr essen, oder in denen Sie aus Langeweile oder Frust essen? Wenn diese Schwachstellen erkannt sind, können Sie anfangen, eine Strategie zu entwickeln, um diese ,Ess-Situationen' in Zukunft zu vermeiden. Auf diesem Gebiet ist oft Hilfe notwendig, die Sie in Therapie-Angeboten oder Selbsthilfegruppen bekommen. Ent-Stressen Sie ihren Alltag so weit wie möglich und lernen Sie Strategien zur Stressbewältigung, wie zum Beispiel autogenes Training. Suchen Sie sich Verbündete beim Abnehmen, die Sie unterstützen und motivieren können. Wenn Sie Familie haben, stellen Sie gemeinsam die Ernährung um, damit alle an einem Strang ziehen. Die erwähnte Ernährung ist für alle geeignet!

 

zurück